Visual SEO Studio 0.8.10 – neue Version

Visual SEO Studio
Visual SEO Studio

Seit gestern gibt es die neue Version vom Visual SEO Studio nämlich Version 0.8.10.
Die Version trägt den Projektnamen „Painkiller“. Dieser martialische Name besagt aber einiges über die Änderungen: Kill the pain of the user.

 

Was bringt die neue Version vom Visual SEO Studio?

Bugfixing

Zwar war nur ein kleiner Prozentsatz der Benutzer von Abstürzen betroffen und auch nur dann, wenn zwei Instanzen gleichzeitig liefen, trotzdem ist es gut für die Userexperience, wenn kein Absturz mehr auftritt.

Performance

Die Einschränkungen beim Crawlprozess, die den zu testenden Server schützen sollten, wurden den moderneren Gegebenheiten angepasst und damit nahezu aufgehoben. Kein Server macht heutzutage mehr die Grätsche, wenn ein Bot die Seite crawlt und wenn doch, hat der Betreiber ein größeres Problem, aber das wird nicht vom Visual SEO Studio verursacht, sondern nur offensichtlich gemacht.

Dass die Einschränkungen aufgehoben wurden, heisst aber nicht, dass der Crawler Amok läuft.
Nach wie vor geht der Crawler adaptiv vor, das heißt: Anwortet der Server im Lauf des Crawls zäher, reduziert Visual SEO Studio automatisch die Zugriffsfrquenz.

Usability

Der Dialog, mit dem ein Crawlvorgang gestartet wird, wurde deutlich entschlackt.
Jetzt braucht man nur noch die Ziel-Url einzugeben und auf Start zu drücken, los geht’s!

Fazit

Insgesamt ein gutes Update (für eine gute Software)!

Hier geht’s zur vollen Release Beschreibung und zum Download Visual SEO Studio

Ich bin gespannt auf die nächste Version, für die auch wieder Funktionserweiterungen angekündigt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.