Chaos: 429 Tage ohne Strom

Hatte ich noch bei dem letzten Blackout-Buch kritisiert, dass die Story zu früh aufhört, kommt der Prepper in mir jetzt bei Bianca Bolduans Blackout-Szenario auf volle Kosten. Nach starken Sonneneruptionen kommt die Stromversorgung der Erde zum Erliegen. Wie von anderen Blackout-Autoren auch beschrieben, sorgt der Wegfall von Strom zum Zusammenbrechen jeglicher Versorgung (Wasser, Lebensmittel, etc). Bianca Bolduan geht jetzt aber über die Beschreibung der ersten Tage hinaus und beschreibt die Entwicklung der (noch) menschlichen Zivilisation. Ja, eigentlich eher das Abwenden der Menschen von „Zivilisation“ und die Rückentwicklung zu eher barbarischen Zeiten.

Einige Dorfbewohner isolieren sich und bilden eine totalitäre Gruppierung, Flüchtlinge streifen durch die Gegend, Gewalt herrscht allerorten und wird zum Standard. Auch ehemals „normale“ Menschen verrohen und werden eher zu Tieren.

Das Erstaunliche daran ist der scheinbar kurze Zeitraum, in dem sich diese Verwandlung vollzieht.

Sehr eindrucksvolle Beschreibung der Wandlung einer zivilisierten Gesellschaft hin zu barbarischen Umgangsformen.

Leider konnte ich keine Kontaktmöglichkeit zum Autor finde, um (wie ich das sonst immer mache) die Erlaubnis zur Abbildung des Covers einzuholen, also verzichte ich darauf. Sollte jemand  mehr Informationen haben, wäre ich für einen Hinweis dankbar.

Kategorien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.